Warum ist das Smartphone so langsam?


Warum ist mein Handy so langsam?

Das Smartphone: immer in der Nähe, die Verbindung zu Internet und E-Mails, der Austausch mit Freunden, die Fotosammlung und vieles mehr. Und dann wird dieses so zentrale Werkzeug der Kommunikation immer langsamer - nein, das kann man jetzt gar nicht gebrauchen! Eine Spurensuche über mögliche Gründe der Langsamkeit.


Ihr Smartphone läuft nur noch sehr langsam und reagiert fast nur noch verzögert. Jedes Tippen auf den Bildschirm für das Öffnen einer App (Anwendungen) oder die Eingabe einer neuen Adresse im Internetbrowser stellt Sie als Anwender auf die Geduldsprobe, weil das Smartphone nur noch lange Verarbeitungszeiten für Ihre Befehle benötigt. Die Ursachen dafür sind vielfältig.


Zwei Ursachen begegnen uns als Supporter dabei immer wieder: das sind zum Einen die erforderlichen Updates von Apps. Zum Anderen sind es die "unnötigen" Apps, die Sie als Anwender nicht im Einsatz haben, damit jedoch den Speicher Ihres Smartphones belasten. In die nachfolgende Liste haben wir zusätzlich noch weitere "Klassiker der Langsamkeit" aufgenommen. So haben Sie verschiedene Punkte auf Ihrer Checkliste, die Ihnen helfen sollen, Ihr Smartphone wieder flott zu machen.



Warum sind Updates auf dem Smartphone erforderlich?


Ein Smartphone ist so eingestellt, dass regelmäßig geprüft wird, ob Aktualisierungen der installierten Apps verfügbar sind. Wenn ja, werden diese im Hintergrund automatisch installiert. Grundsätzlich ein genialer Vorgang, bleibt man so doch automatisch auf einem aktuellen Stand. Aber:


Die Aktualisierung einer App bezieht sich auf aktuell am Markt erhältliche Smartphones. Dabei werden nicht selten auch neue Funktionen in der neuen App mit integriert. Funktionen, die jedoch womöglich mehr Rechenleistung benötigen.

Die Herausforderung...

Das eigene Smartphone kann ja schon etwas "betagter" sein. So können zwei Jahre mitunter schon viel ausmachen. Und Sie benutzen Ihre Lieblings-App auch schon seit Monaten oder gar Jahren. Doch dabei haben Sie irgendwie das Gefühl, dass die App immer langsamer wird - obwohl Sie sonst keine Veränderung entdecken.

Ja, Ihre App wird in der Tat immer langsamer. Aber nicht weil Ihr Smartphone langsamer geworden ist, sondern weil die gewohnte App nach der Aktualisierung durch zusätzliche Funktionen womöglich mehr Leistung fordert!



Benötigen Sie alle installierten Apps auf dem Smartphone?


Sie haben sich ein Smartphone neu gekauft und erfreuen an den vielen Apps, die dort schon direkt mit installiert sind. Einige davon mögen ja sicher nützlich sein, andere wiederum braucht vielleicht nicht jeder. Welche das sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.


Problematischer sehen wir im Support diese Anwendungen, die man "mal" auf dem eigenen Smartphone installiert hat, da sie gebraucht wurden oder weil man glaubte, diese Apps ständig im Einsatz zu haben. Und so kommt es wie es kommen muss: kurze Zeit angewendet, dann nicht mehr gebraucht, später vergessen und letztlich auf dem Smartphone belassen. Diese "vergessenen" Apps belegen aber wertvolle Systemressourcen.


Unser Tipp: Gehen Sie regelmäßig die Liste der installierten Apps durch und deinstallieren Sie nicht mehr benötigte Apps.

Die Liste der Apps finden Sie, indem Sie vom oberen Bildschirmrand nach unten wischen und in der erscheinenden Leiste auf das Zahnrad klicken. Dort geht man auf den Eintrag „Apps“. Je nach Telefonmodel, Hersteller und installierter Android-Version kann der Weg leicht abweichen. Gerne helfen wir Ihnen weiter, wenn Sie sich nicht zurechtfinden: >> Kontakt

 

Immer informiert bleiben - unsere Blog-Nachrichten:

Sie wollen automatisch via E-Mail informiert werden, wenn ein neuer Artikel in unserem Blog erscheint. Dann melden Sie sich hierzu kostenfrei an. Klicken Sie oberhalb dieses Artikel auf "all Post" oder "Blog" und dann erscheint der grüne Button mit der Anmeldung:

 



Hat Ihr Smartphone eine (gute) Internetverbindung?


Einige Apps auf einem Smartphone benötigen eine aktive Internetanbindung um Daten für den Betrieb nachzuladen wie zum Beispiel:

  • die Wetter-App lädt die aktuellen Informationen zur Wetterlage an Ihrem Standort.

  • ein kostenfreies Kartenspiel lädt zwar keine Daten aus dem Internet nach, braucht aber eine Verbindung zum Internet, weil solche Spiele meist werbefinanziert sind und diese Werbung aus dem Internet erstmal heruntergeladen werden muss.

Ist nun die Internetverbindung zu langsam oder man hat einen schlechten Empfang zum Mobilfunknetz, dauert es länger bis die App nach dem Start zur Verfügung steht.



Haben Sie eine Wetter-App auf dem Smartphone?


Eine Wetter-App zählt zu den sogenannten Hintergrund-Diensten auf dem Smartphone. So werden in einem kleinen Fenster (genannt „Widgets“) auf dem Display eines Smartphones das aktuelle Wetter anzeigt.


Aber...

Die Anzeige von stets aktuellen Daten benötigen eine App, die im Hintergrund arbeitet und regelmäßig frische Wetter-Daten aus dem Internet holt. Doch dies braucht Datenvolumen und Rechenleistung. Zwar nicht viel, doch Sie haben ja sicherlich noch andere Apps bzw. Widgets im Einsatz wie bspw.

  • aktuelle Nachrichten,

  • Datensynchronisierung mit einer Cloud,

  • E-Mail-Konten

  • Musikplayer,

  • und viele mehr.

Also alles was so im Hintergrund ohne Zutun des Anwenders selbständig irgendwas macht. Und so wird schnell eine kräftige Portion an Rechnerleistung und Datenvolumen benötigt.


Unser Tipp: Viele der Apps und Widgets sind sinnvoll, aber nicht immer für jeden!

Überlegen Sie sich, welche Dienste Sie wirklich brauchen, um die Nutzung Ihres Smartphones bequemer zu machen. Und wenn dann noch Anwendungen "übrigbleiben", auf die Sie gern verzichten, üben Sie sich ein wenig im Deinstallieren von Apps - Ihr Smartphone dankt es Ihnen mit Rechnerleistung!



Wie nutzen Sie den Speicher auf Ihrem Smartphone?


Auf dem Smartphone ist es genauso wie auf Ihrem Computer oder Laptop: wenn der Speicher zu voll geworden ist (auch wenn da noch Platz zu sein scheint), wird das Endgerät immer träger.


Deshalb: verbinden Sie regelmäßig Ihr Smartphone mit dem Laptop oder Computer und verschieben Sie Ihre Bilder und Videos dorthin. Denken Sie dabei auch an die daran anschließende Sicherung Ihrer wertvollen Bilder auf einer externen Festplatte:


Lesetipp: Wie kann ich meine Daten auf einer externen Festplatte schützen?

Aber auch die Apps auf Ihrem Smartphone benötigen Daten, die leider ebenso auf Ihrem Endgerät gespeichert sind. Nur so können die Apps ihre Arbeit leisten.


Tipp: Räumen Sie regelmäßig den Speicher auf, indem sie wie oben beschrieben nicht benötigte Apps zunächst mal löschen und bei verbliebenen die aktuell gespeicherten Daten löschen.

Doch dann ist da noch der Datencache...


"Unter Cache versteht man (...) eine Art der schnellen Pufferspeicherung. Der Begriff kommt vom französischen Wort "la cachette" bzw. "la cache" und bedeutet übersetzt "das Versteck". (...) Der Cache dient der schnelleren Anzeige von Inhalten."

Quelle: praxistipps.chip.de/...


Lassen Sie uns dies am Beispiel von der Navigationshilfe Google Maps erläutern. Diese App lädt sich die Karte für ihren Umkreis herunter und legt sie im Datencache des Smartphones ab. Um Speicherplatz frei zu machen, könnte man diesen Cache löschen, die Daten werden ja wieder neu geladen wenn man sie braucht.


Tipp: Um den genutzten Speicherplatz für den Datencache einzelner Apps zu sehen, gehen sie wieder wie oben beschrieben in die Liste der installierten Apps und tippen auf eine App in dieser Liste. Dort findet sich unter dem Eintrag „Speicher“ eine Schaltfläche mit „Cache löschen“. Tippen Sie dort drauf und der Cache wird geleert. Wenn Sie das bei einigen Apps machen, wie einiges an Speicherplatz auf Ihrem Gerät wieder frei.

Lesetipp auf heise.de: Android: Cache leeren - so funktioniert's




Whatsapp ist auch auf Ihrem Smartphone?


Whatapp hat bei vielen Nutzern seinen Platz in der Kommunikation gefunden, auch wenn Andreas aus der Sicht des Datenschützers, diesen Messenger-Dienst auf dienstlichen Handys als sehr kritisch sieht. Doch hier werden auch viele Dateien hin- und hergeschickt, die dann in Folge auch Platz vom Speicher auf dem Smartphone wegnehmen. Denn Whatsapp speichert den kompletten Chatverlauf mit Bildern auf dem Smartphone! Von daher hat man großes Einsparpotential, wenn man mal seine Chatverläufe durchgeht und nicht mehr benötige Chats einfach mal leert. Nach einer solchen Aktion dann 3 Gigabyte (!!) und mehr an Speicherplatz wieder frei zu haben, ist keine Seltenheit.



Wann haben Sie das Smartphone zum letzten Mal neu gestartet?


Vergleichen Sie es mit Ihrem Computer oder Laptop: dort kommt beim Herunterfahren und Neustart auch die Meldung, dass das Betriebssystem aktualisiert wird und Updates installiert werden müssen. Und beim Smartphone - geben Sie ihm dazu auch eine Chance und schalten Sie das Endgerät gelegentlich mal komplett aus. Dann kurz warten und wieder einstellen. ACHTUNG: bevor Sie das Smartphone ausstellen, prüfen Sie nach, ob Sie noch die PIN-Nummer haben und das diese noch aktuell ist.



Wenn gar nichts mehr geht: Smartphone auf Werkseinstellungen zurücksetzen


Manchmal ist es aber auch so, dass alles nicht mehr so richtig hilft, weil vielleicht auch Apps sich gegenseitig stören und schlecht programmierte Anwendungen das Gerät immer wieder in einer Warteschleife halten. Anstatt da dann viel Zeit für das herausfinden der verursachenden App zu vergeuden, setzt man das Smartphone einfach auf Werkseinstellungen zurück.


ACHTUNG: alle IHRE Daten, Kontakte, Bilder, etc. gehen beim Zurücksetzen auf Werkseinstellung verloren.

Kleiner Tipp in dem Zusammenhang: wenn Sie ein Smartphone verkaufen, sollten Sie zum Schutz ihrer Daten genau diesen Vorgang durchführen.



Wir hoffen, dass wir Ihnen ein paar Ansatzpunkte für die Ursachenforschung liefern konnten. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit Ihrem Smartphone!


Autoren:



  • Jörg Reece (links), IT-Servicetechniker und IT-Dozent

  • Andreas Paersch (rechts), Computer-Supporter und Marketing-Coach


Artikel-Empfehlung: