Wie komme ich mit dem Laptop ins Internet ohne WLAN?

Aktualisiert: 17. März


Wie komme ich mit dem Laptop ins Internet ohne SIM-Karte?

Sie sind unterwegs und wollen etwas auf Ihrem Laptop erledigen. Doch kein WLAN-Zugang weit und breit. Die dringende Arbeit verschieben? Oder gibt es vielleicht doch noch eine Lösung? Ein paar Vorschläge aus der Praxis.



Kann ich ein öffentliches WLAN-Netz nutzen?


Sie kennen die Vorteile eines WLAN-Netzes aus Ihren "eigenen vier Wänden", wenn Sie einen Internet-Router von Ihrem Provider (wie bspw. Telekom oder Vodafone oder...) gemietet haben. So können Sie es sich mit Ihrem Laptop bspw. am Kaffeetisch gemütlich machen, ohne dabei den Laptop mit einem langen Kabel (das sogenannte LAN-Kabel) mit dem Router zu verbinden.

Als Wireless Local Area Network (WLAN) wird ein drahtloses, lokales Netzwerk bezeichnet.

Quelle: www.heimnetzwerke.net/...


Ein solches drahtloses lokales Netzwerk finden Sie auch im Restaurant, im Supermarkt, im Zug oder auf öffentlichen Plätzen. Achten Sie einfach einmal auf entsprechende Hinweisschilder. Dies ist dann der sogenannte Hotspot, ein Internet-Zugangs-Punkt, nach welchem Sie auf Ihrem Laptop bei den angebotenen WLAN-Netzwerken suchen müssen.



Kann ich einen Surf-Stick einsetzen?


Ein Surfstick sieht i.d.R. aus wie Ihr Datenstick für Fotosammlungen und Co, jedoch enthält dieser eine SIM-Karte. ( Randbemerkung: Ja, liebe IT-Profis, Ihr habt Recht: eine Datensammlung gehört nicht für immer auf einen Stick, sondern sollte auf eine externe Festplatte abgesichert werden. Ein Stick sollte nur für den Datenaustausch verwendet werden. Doch im täglichen Leben sieht es oft anders aus...)


Bei der SIM-Karte (Subscriber Identity Module) handelt es sich um eine Karte mit Chip, die in der Mobilfunktechnik eingesetzt wird, um das jeweilige Mobilfunkgerät und seine eindeutige Mobilfunknummer im Netz zu identifizieren.

Quelle: www.nfon.com/...



Den USB-Stecker vom Surfstick in den Laptop einstecken, die erforderlichen Freigaben des Anbieters durchführen und schon können Sie mit dem Surfen loslegen. Klasse, dennoch sind da leider auch einige Nachteile zu nennen:

  • Diesen Surfstick müssen Sie erst einmal kaufen! Unabhängig vom Preis sollten Sie sich überlegen, ob Sie diesen Stick regelmäßig nutzen, sodass sich die Anschaffung auch lohnt.

  • Wenn Sie einen Surfstick intensiv nutzen, kann schnell das von Ihnen gebuchte Datenvolumen verbraucht sein, sodass Sie dann nur noch stark gedrosselt weiter surfen können. Und dies kann sehr ärgerlich sein, weil es in der Regel dann passiert (hüstel - Erfahrungsbericht aus alten Zeiten ...) , wenn Sie wirklich ein starkes und schnelles Internet benötigen.

  • Und dann ist das ja ein Stick. Stick´s haben gerne die "faszinierende" Eigenschaft, sich auch mal in Luft aufzulösen und im falschen Augenblick unauffindbar zu sein (nein, ist Ihnen noch nieeee passiert... )


 

Sie suchen Unterstützung für Ihre Arbeit an Computer, Laptop und Smartphone? Mit unserem Angebot "Computer-Hilfe" sind wir nur einen Mausklick (oder Telefonanruf) von Ihnen entfernt:


>> Computer-Hilfe von Paersch Services


 


Kann ich den Internetzugang meines Smartphones für den Laptop verwenden?


Aber ja doch! So finden Sie bspw. auf dem Samsung Smartphone unter "Einstellungen" den Rubrikpunkt "mobile Hotspot und Tethering".


Hotspot - den Begriff haben Sie weiter oben im Text bereits kennengelernt, als wir über das öffentliche WLAN-Netz gesprochen hatten. Dort sind diese Zugänge ins Internet stationär. Dank Ihrem Smartphone haben Sie nun einen mobilen Hotspot:

  • Der Name Ihres mobilen Hotspots ist der Name Ihres Smartphones. Oft verbleibt hier die Standardeinstellung (bspw. Samsung XYZ), aber auch individuell vom Nutzer vergebene Bezeichnungen sind anzutreffen. Wichtig: Diesen Namen können auch andere Nutzer sehen, die in Ihrer räumlichen Nähe sind.

  • Wenn Sie Ihr Smartphone als mobilen Hotspot einsetzen, sollten Sie auf die Passwortsicherheit großen Wert legen. Gerade dann, wenn Sie dies öfter machen (bspw. bei der regelmäßigen Bahnfahrt)! Hier empfiehlt es sich, regelmäßig das Passwort zu erneuern.


Tethering - bitte was ist das?

Der Begriff des Tetherings leitet sich vom englischen Verb "to tether" ab. Es bedeutet "anbinden". Im IT-Umfeld versteht man unter Tethering die Freigabe der Nutzung der Mobilfunkverbindung eines mobilen Geräts wie bspw. eines Smartphones für andere Geräte wie Laptops, Tablets, Smartphones oder PCs.

Quelle: www.ip-insider.de/...


Tethering beschreibt somit die Möglichkeit für den Laptop, den Internetzugang Ihres Smartphones zu nutzen. Was müssen Sie dafür einstellen:

  • Im Smartphone unter Einstellungen / mobile Hotspot und Tethering bitte den mobilen Hotspot aktivieren. Und danach die Verbindung zwischen Smartphone und Laptop als "Bluetooth-Tethering" oder "USB-Tethering" freigeben.

  • Im Laptop in den WLAN-Netzen nach dem nun sichtbaren Smartphone suchen und sich verbinden.


Ich wünsche Ihnen allzeit gutes und sicheres mobiles Surfen mit Ihrem Laptop!


Autor: Andreas Paersch


184 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen