Wie kommen Sie auf Platz "Null" bei Google?

Aktualisiert: 22. März


Wie komme ich auf Seite 1 bei Google?

Auf Platz 1 in der Google-Trefferliste zu stehen mit seiner eigenen Webseite - ohja, genau so soll es sein, wenn man als Betreiber eines Internetauftritts nach dem größten Wunsch bei der Suchmaschinen-Optimierung gefragt würde! Aber es kommt noch besser, denn auch ein Platz "Null" steht zur Aussicht, wenn man es schafft unter die "hervorgehobenen Snippets" zu kommen. Und damit Sie einen süßen Anreiz haben, diesen Artikel zu lesen: am Ende erwartet Sie ein neues Kuchenrezept zum Nachbacken! Ein neuer Beitrag in der Rubrik "Marketing-Backstube" unseres Blog.


Was hat es also auf sich mit Platz "Null"?

Google möchte die beste Antwort-Maschine der Welt sein. Und Ihnen möglichst diese Webseiten anzeigen, die dafür am besten in Frage kommen, also den größtmöglichen Mehrwert anbieten. Als neues Darstellungselement wird von Google dazu das hervorgehobene Snippet / featured snipped verwendet:

"Hervorgehobene Snippets werden angezeigt, wenn über unsere Systeme festgestellt wird, dass Nutzer durch dieses Format leichter finden, was sie suchen – sowohl mithilfe der Beschreibung der Seite als auch dadurch, dass sie auf den Link klicken, um die eigentliche Seite zu lesen. Diese Snippets eignen sich besonders für Nutzer von Mobilgeräten sowie für jene, die eine Sprachsuche durchführen." (support.google.com/...)

Ein Beispiel dazu aus unserer Marketing-Beratung:

  • Die Google-Anfrage lautet "Wohnsitzkarte für Ungarn beantragen"

  • Google zeigt als Ergebnis Ausschnitte von zwei Webseiten an (erster roter Kasten im nachfolgenden Screenshot) => die "hervorgehobenen Snippets"

  • Danach wird der Bereich der ähnlichen Fragestellungen ausgegeben (der zweite rot markierte Kasten) - Fragen, von denen Google vermutet, dass sie ergänzende Informationen zur gestellten Suchanfrage liefern

  • Erst dann werden die sonstigen Suchtreffer angezeigt.


Hervorgehobene Snippets und Featured Snippets
Screenshot "Hervorgehobene Snippets" vom 13.10.2021

Wie kann man eine Website als Featured Snippet markieren?


Die schlechte Nachrichten zuerst:

"Sie können nicht. Google-Systeme ermitteln, ob eine Seite ein gutes Featured Snippet für die Suchanfrage eines Nutzers wäre, und hebt sie gegebenenfalls an." (developers.google.com/....)

Doch jetzt die gute Nachricht: Sie können Google neugierig auf Ihre Webseite machen und beweisen, dass Sie aktuelle und wertvolle Mehrwertinformationen haben:

  • ein Besucher hat Freude, Ihren Artikel zu lesen: Überschrift, Einleitung, Zwischenüberschrift, Bilder (mit ALT-Tag na klar), Keyword-Optimiert (vorzugsweise mit Long Tail Keywords (wikipedia.org/...), weiterführenden Links,...

  • Sie haben 1 oder 2 Listen (mit sehr guten Keyword-Kombinationen): Sie geben dort bspw. Tipps zur optimalen Anwendung Ihres Produktes, nennen Eigenschaften/ Voraussetzungen ihres beschriebenen Lösungsansatzes oder fassen noch einmal die wichtigsten Punkte Ihres Artikels zusammen

  • Sie haben den Artikel in der Sprache Ihres Kunden geschrieben, sprich in seiner Wortwelt, mit der er auch über Google sucht. Ja, dies ist und bleibt eine besondere Herausforderung, denn dazu braucht es den Perspektivenwechsel, also den Blick durch die Kundenbrille auf Ihre Website. Aber auch dieses meistern Sie, da bin ich mir gewiss.

Testen Sie es doch einmal an einem Blogartikel aus und trainieren sie sich im "featured snipped-optimierten" Aufbau. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei. Und wenn Sie Fragen dazu haben: unsere >> Online-Sprechstunde ist nur einen Mausklick entfernt.


Ziel erreicht - her mit der süßen Versuchung aus der Marketing-Backstube!


Backen - das ist neben meiner Beruf(ung) als Marketing-Coach eine meiner Lieblingstätigkeiten am Sonntag. So habe ich jetzt mit "Pfirsich trifft Streusel" eine neue Variante meines Hefekuchens zur Kaffeestunde kredenzen können.



 

Autor: Andreas Paersch


Andreas ist in unserer Online-Werkstatt der Marketing-Coach, Newsletter-Optimierer, Datenschützer und Ansprechpartner für alle Technikfragen. Und wenn er am Sonntag Zeit hat, probiert er gern ein neues Backrezept aus.





 

Hefeteig:

500 g Mehl (gesiebt), 100 g Zucker, 100 g Butter, 1 Prise Salz, 250 ml lauwarme Milch und natürlich noch den Hefewürfel. Den Würfel zerbrösele ich mit etwas Zucker und etwas lauwarmer Milch - alles verrühren und ab in ein kleines Tupper und mit einem Deckel verschließen. Das Döschen kommt dann in ein warmes (nicht heißes) Wasserbad - nach kurzer Zeit sollte die Hefe aufgehen und sich entwickeln. Dann kann der Vorteil auch in die Schüssel zu den anderen Backzutaten.

Jetzt ist Ruhe und Geduld angesagt, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Hektik und fehlende Konzentration ist der Feind jedes Hefeteigs, dies hatte schon mein Großvater (und Konditormeister) Otto gesagt. Der Teig darf dann auch nochmal ruhen (bzw. wieder gehen). Gern dann noch einmal schlagen und gehen lassen.


Streusel:

Bei der Herstellung von Streuseln gibt es sehr viele Rezepte der Verfeinerung. In unserer Familie fühlte es sich zeitweise wie ein Wettbewerb um die "optimale" Streusel. Mir als junger Bub war dies damals egal - ich freute mich an den Backwaren, die immer extrem lecker waren. Für das aktuelle Rezept habe ich genommen: 225 g Mehl, 150 g Zucker, 150 g Butter.


Belag:

Leider war es nicht die Jahreszeit für frische Pfirsiche, sodass ich eine Dose mit Pfirsichen ausgewählt habe. Die Hälften habe ich dann in schmale Streifen geschnitten.


Die "Hochzeit":

Auf das eingefettete Backblech den Hefeteig auslegen. Dann das Obst und zum Schluss die Streusel. Im Ofen 45 min bei 180 Grad O/U-Hitze.



 

Disclaimer:

Das Rezept habe ich mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Bitte prüfen Sie, ob das Rezept mit den angegebenen Zutaten für Sie passt - ändern/ ergänzen Sie es auf Wunsch.

 

Quellen zum Marketing-Artikel:

  1. So funktionieren hervorgehobene Snippets von Google https://support.google.com/websearch/answer/9351707

  2. Hervorgehobene Snippets und deine Website https://developers.google.com/search/docs/advanced/appearance/featured-snippets

  3. Long Tail Keyword https://de.wikipedia.org/wiki/Long_Tail_Keyword



35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen